Die Geschichte dahinter

Zurück Jetzt kaufen

Wie viel die eigene Gesundheit wert ist, weiß vor allem derjenige, bei dem sie sich verschlechtert oder wer sie gar nicht hat. Ich hatte über lange Jahre eine Anfälligkeit der Haut. Eine Ärztin formulierte es als zur Psoriasis.

Damit es nicht zu einem vollen Ausbruch der Krankheit kam, achtete ich besonders auf meine Fitness und Ernährung und damit auf meine Gesundheit. Dieses war aber nicht ausreichend. Ich mußte feststellen, dass es keine Unterstützung gab, wenn man nicht direkt (voll ausgewiesene) zugelassene Medikamente einnehmen wollte. Blutuntersuchungen bei mir zeigten, dass ich Mangel an bestimmten Mineralstoffen und Vitaminen hatte. Daraus entwickelte sich die Idee, ein Nahrungsergänzungsmittel mit den Inhaltsstoffen zusammenzustellen, von denen man seit langer Zeit weiß, dass diese in besonders hohem Masse bei Psoriasis unterstützen, z.B. Zink, Selen, Vitamin D3 und Omega 3 Fettsäuren. In meiner Heimatstadt Kiel nahm ich Kontakt mit den Wissenschaftlern (Dermatologen) der lokalen Universität auf. Basierend auf der aktuellen wissenschaftlichen Forschung fand ich kompetente Unterstützung bei der Identifikation weiterer hilfreicher Inhaltsstoffe wie Niacin und Folsäure. Die wissenschaftliche Literatur gab die wichtigen Hinweise über die richtigen Mengenverhältnisse der einzelnen Inhaltsstoffe untereinander.

Das Ergebnis dieser Forschung war Nutri.Pso. Was sich zusammensetzt aus den Silben ‚Nutri‘ für Nutrition, gleich Ernährung, und ‚Pso‘ für Psoriasis. Das erste Produkt war entstanden. Mit ärztlicher Unterstützung konnten wir nachweisen, dass es positive Effekte hat. Die verwendeten Inhaltsstoffe konnten nach kontinuierlicher Einnahme mit entsprechend erhöhten Werten im Blut der Patienten nachgewiesen werden.

Über Zeit habe ich mit Unterstützung der kompetenten Wissenschaftler die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe noch weiter verfeinert. Es kamen u.a. die Extrakte des Grünen Tee, Kurkumin und Schwarzen Pfeffer hinzu. Durch Piperin wurde u.a. die Aufnahmefähigkeit der Inhaltsstoffe durch den Körper nachhaltig verbessert. Es war Nutri.Flam entstanden. Wobei die zweite Silbe des Wortes für ‚inflamation‘ gleich Entzündung oder entzündliche Krankheitsbilder steht.

Nutri.Flam ist ausgerichtet auf entzündliche Prozesse im Körper. Neben der Psoriasis sind dieses insbesondere auch Rheuma, chronisch entzündliche Darmerkrankungen oder Paradontitis. Alle diese Krankheitsbilder gehen einher mit Fatigue oder auch Ermüdungs-/Erschöpfungsanzeichen der Menschen. Hier soll Nutri.Flam unterstützen.

Erzählt von unserem Firmengründer und Geschäftsführer Michael Scharrenberg.