nutri.flam Kapseln bei Rheumaerkrankungen – das Nahrungsergänzungsmittel bei Rheuma

Es gibt viele chronische Erkrankungen des Muskel- und Gelenkapparates, die umgangssprachlich als „Rheuma“ bezeichnet werden. Immer handelt es sich um Entzündungen, die nicht nur einzelne Muskeln oder Gelenke betreffen, sondern den ganzen Menschen (so genannte systemische Entzündung). Daher lassen sich bei Rheumaerkrankungen in der Regel im Blut auch Zeichen einer Entzündung nachweisen.
Ob es sich um die häufig vorkommende so genannte rheumatoide Arthritis handelt, um Gicht, Psoriasis-Arthritis oder Formen von Autoimmunerkrankungen, immer besteht eine Entzündung.
Diese Entzündung beeinträchtigt das Wohlbefinden, weil sie zu Müdigkeit, Erschöpfung und Leistungsschwäche führt. Für diese Zeichen gibt es den medizinischen Begriff der Fatigue.
Menschen, die sich nicht mehr richtig bewegen können und unter Fatigue leiden, gehen nicht mehr so oft aus dem Haus wie früher und ernähren sich oft nicht ausreichend.
Das führt z. B. zu einem ausgeprägten Mangel an Vitamin D, welches für das Immunsystem sehr wichtig ist. Bedingt durch die Entzündung im Körper werden auch andere natürliche Stoffe mehr benötigt, als bei Gesunden.
Daher eignet sich nutri.flam besonders zur Ergänzung bei einer Rheuma Therapie.

Rheuma ist eine Erkrankung, die für die meisten Betroffenen eine große Belastung ist. Die in der Fachsprache rheumatoide Arthritis genannte Krankheit weist üblicherweise dauerhafte Entzündungen an den Gelenken auf. Wie ausgeprägt die Entzündungen sind, ist bei jedem Patienten unterschiedlich. Des Weiteren ist es eine Krankheit, die sehr häufig und bei Frauen öfters als bei Männern auftritt. Bis heute ist noch nicht umfassend erforscht, was der Grund für die rheumatoide Arthritis ist. Experten gehen jedoch davon aus, dass zum einen eine erbliche Veranlagung bestehen könne und zum anderen die Abwehr des Körpers nicht stark genug ausgeprägt ist.
Eine vollständige Therapierung von Rheuma mit Medikamenten ist nach aktuellen Erkenntnissen nicht möglich. Dennoch ist bei Rheuma eine Behandlung durch Medikamente denkbar. Mit einem Medikament gegen Rheuma können sich rheumabedingte Schmerzen lindern und Entzündungsschübe verringern lassen. Des Weiteren erlaubt eine Rheuma-Therapie mit Medikamenten die Chance, das Fortschreiten der rheumatoiden Arthritis zu verlangsamen. Mit nutri.flam bieten wir Ihnen eine Kapsel, die Sie bei Rheumaerkrankungen therapiebegleitend einsetzen können.
Informieren Sie sich über das Nahrungsergänzungsmittel gegen Rheuma hier im Detail.

Was ist nutri.flam? Die Kapsel bei Rheumaerkrankungen

Mit der Kapsel des Nahrungsergänzungsmittels nutri.flam  erhalten Sie bei Rheumaerkrankungen die Möglichkeit, bei auftretenden Entzündungsschüben zu unterstützen. Bei dem Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung bei Rheuma handelt es sich um ein Multi-Komponenten Nahrungsergänzungsmittel, das maßgeblich auf Vitamin D3, Vitamin B3, Zink und Folsäure basiert. Des Weiteren sind in der Kapsel bei Rheumaerkrankungen Selen, Omega-3-Fettsäuren, Curcumin und L-Theanin enthalten. Die sorgfältig aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffe sollen im Rahmen einer Rheuma-Behandlung durch Medikamente positiv unterstützen. Bei der Inflammation handelt es sich um die für Rheuma typischen Entzündungen.

Welche Vorteile hat das Nahrungsergänzungsmittel nutr.flam in Kapsel-Form bei Rheumaerkrankungen?

Immer wieder kommen in der Rheuma-Therapie Medikamente zur Anwendung, die unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringen. Dazu gehören bei den meisten Medikamenten gegen Rheuma in erster Linie Abgeschlagenheit und Müdigkeit – Symptome, die in der Fachsprache auch als Fatigue bekannt sind. Diese Nebenwirkungen einer solchen Rheuma Therapie mit Medikamenten schränken den Alltag betroffener Patienten erheblich ein. Daher ist ein Nahrungsergänzungsmittel bei Rheuma gefragt, welches bei diesen Nebenwirkungen unterstützen kann. Wenn Sie im Rahmen einer Rheuma-Behandlung Nahrungs-ergänzungsmittel wünschen, die Sie im Hinblick auf die Entzündungen samt begleitender Müdigkeit Erleichterung unterstützen sollen, kann eine Rheuma Behandlung mit nutri.flam für Sie eine Option sein. Nehmen Sie hierzu gern auch Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt und lassen Sie sich ausführlich beraten.

Ersetzt das Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform bei Rheumaerkrankungen andere Medikamente?

Bei einer Rheuma-Therapie sollten die Medikamente stets aus ärztlicher Sicht empfohlen und verschrieben sein. Der Arzt kennt Sie am besten und kann etwaige Gegenanzeigen frühzeitig erkennen. Die Kapsel, die wir Ihnen bei Rheumaerkrankungen therapiebegleitend bieten, ersetzt keinesfalls die von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamente. Vielmehr ist sie eine Unterstützung bei einer Rheuma-Behandlung, bei der Medikamente zum Einsatz kommen. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit – EFSA – prüft die Wirkung der in nutri.flam enthaltenen Inhaltsstoffe.

Welche Qualität hat das Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform bei Rheuma?

Wissenschaftler von der Universität Kiel haben nutri.flam sorgsam entwickelt. Jede Charge wird unter höchsten Qualitätsstandards einem Prüfverfahren unterzogen. Dieses übernimmt ein unabhängiges Prüflabor. Darüber hinaus kommt ein Qualitätsmanagement zur Anwendung, wobei das Einhalten aller gesetzlichen Vorgaben strengstens kontrolliert wird. Darüber hinaus werden sämtliche Produktionsschritte im Rahmen des Qualitätsmanagements vom Wareneingang der verwendeten Inhaltsstoffe bis zur Auslieferung des fertigen Präparates dokumentiert. Durch die von uns angewendeten komplexen Prüfmechanismen können Sie davon ausgehen, ein Produkt – gefertigt nach höchsten Qualitätsansprüchen – in den Händen zu halten.

Bieten Sie rheumatoider Arthritis die Stirn und bestellen Sie nutri.flam therapiebegleitend!